Polyurethan (PU) - Beschichtungen

Oberflächenschutz durch Polyurethanbeschichtungen

Der Gruppe der Urethane zugehörig, ist das Polyurethan vielseitig einsetzbar. In Abhängigkeit können sie sowohl als Klebemittel, Bauschaum, Schuhsohlen als auch als Lack oder Beschichtung eingesetzt werden. Nachdem das Polyurethan, welches  1937 erfunden wurde, vollkommen ausgehärtet ist, ist es gesundheitlich vollkommen unbedenklich. In dem Bereich der Beschichtungen werden Polyurethane wegen ihrer herausragenden Hafteigenschaften und deren Verwitterungsresistenz eingesetzt.

Die PU-Beschichtung

Aufgetragen werden die Polyurethane zumeist mittels eines 2K Beschichtungssystems. Hierbei werden die beiden Komponenten, ähnlich der Verarbeitung von Polyurea, auf eine Temperatur von 85°C erhitzt und mit einem sehr großen Druck auf den Untergrund aufgebracht. Die kurze Reaktionszeit der beiden Komponenten bei dieser Temperatur erfordert ein Zusammenmischen kurz vor dem Auftrag. Die Trocknungszeit des Materials ist sehr kurz, sodass die Fläche schon bald wieder belastet werden kann.

Polyurethane werden auf der Basis von Erdöl hergestellt und nutzen somit eine nur in begrenztem Maße verfügbare Ressource. Die positiven Nebeneffekte stellen diesen Fakt jedoch in den Hintergrund. Eine Beschichtung mit dem Material ist daher auch eine sehr gute Wärmedämmung und der Energieverbrauch kann daher minimiert werden.

Des Weiteren ist das Produkt sehr langlebig, wasserundurchlässig und wirkt antibakteriell. So hindert das Material bei einer Beschichtung des Daches das Eindringen von Feuchtigkeit und verhindert durch seine Substanz die Ansiedlung von Schimmelpilzen oder die Bildung von Nässe. Die Gebäudesubstanz kann auf lange Sicht durch den Einsatz von PU geschont werden.

Innerhalb des Fahrzeugbaus erfreut sich die Verwendung von Polyurethanen besonderer Beliebtheit. Das sehr Schlag- und Verwitterungsresistente Material ist im Vergleich zu den anderen ein Vielfaches leichter. Die Einsparung im Gewicht hat zur Folge, dass auch der Kraftstoffverbrauch nach untern korrigiert werden kann.

Einsatzgebiete von Polyurethan

Die Polyurethane sind so vielfältig einsetzbar, dass sie von jedem von uns im täglichen Leben genutzt werden. So kann man sie unter anderem in folgenden Produkten finden:

  • Matratzen
  • Gebäudedämmung
  • Beschichtungen und Lacke
  • Klebestoffe
  • Schuhsohlen

Verwendung als PU-Beschichtung

Innerhalb der Beschichtungen sind den Anwendungen der Polyurethane keine Grenzen gesetzt. Durch die Möglichkeit des Aufsprühens ergibt sich eine feine nahtlose Beschichtung, die Objekte und Gegenstände aller Art vor den äußeren Einflüssen bewahrt.

Dabei ist es unerheblich, ob es eine plane Fläche, wie etwa ein Boden oder ein verwinkeltes Objekt ist, welches vor Korrosion und Witterungsverhältnissen zu schützen gilt.

Wir beschichten mit Polyurethan:

Eigenschaften von Polyurethan im Überblick

Die Beschichtung mit Polyurethan ist sehr beliebt, da das Material einige ausschlaggebende Vorteile birgt:

  • Hohe  mechanische Festigkeit
  • Verschleißfest
  • Sehr  hohe Schlagzähigkeit
  • Witterungsbeständigkeit
  • Hohe Resistenz gegen Öle und Fette
  • Gute Dämpfungseigenschaften
  • Nutzung im Lebensmittelbereich