Dachbeschichtung

Dichtes Dach bei jedem Wetter.

PU Dachbeschichtung

Sonne, Regen, Schnee, Hitze, Frost: Die klimatischen Anforderungen, die an die Haut eines Flachdachs gestellt werden, sind hoch. Die Flächen unterliegen dem ständigen Wechsel der Witterung. Bei Sonnenschein und angenehmen Tagtemperaturen erhitzen sie sich und nachts kühlen sie wieder ab. Einzelne Zonen, wie z.B. Rinnenbereiche, liegen dagegen fast ständig im Schatten. In den unterschiedlich erwärmten Dachbereichen sind die Spannungen und Dehnungen des Untergrundes besonders hoch. Folgeerscheinungen können hier Risse in der Dachhaut, eindringende Nässe und Feuchtigkeitsunterwanderungen sein. Besonders betroffen von diesen Schäden sind die Anschlussbereiche z.B. von Kaminen, Lichtkuppeln, Attiken und Lüftern.

Perfekte Abdichtung mit Polyurethan oder Polyurea


Eine sichere und langlebige Lösung ist hierfür die Dachbeschichtung mit Polyurethanen oder Polyurea. Die hochflexiblen Materialien können von Hand (mit Vlieseinlage) oder mit einer Heißspritzanlage aufgetragen werden. Sie haben eine extreme Haftung auf fast jeden Untergrund, sind hoch flexibel, UV-stabil und strotzen jeden Witterungseinflüssen und Temperaturwechseln. Sie werden nahtlos aufgetragen und können in einem Arbeitsgang alle Anschlüsse wie Kamine, Kuppeln und Wandanschlüsse mit einbinden.